Schweiz: Was ich schon immer über Eheringe wissen wollte!

Die Schweiz ist überraschenderweise seit kurzem überaus berühmt für ihre speziellemn Eheringe. Fast alle moderne Brautpaare suchen einem Paar Eheringe vom Goldschmied. Egal ob die Schmuckstücke mit der Maschine geschmiedet sind, sehr wichtig ist fast immer der Umstand dass die Eheringemodelle kratzfest waren. Für das Schmieden der Eheringe nutzt der Goldschmied fast immer Platin vereint mit Silber.

Schweiz: Coole Eheringe

Coole Eheringe aus der Schweiz

Der Brauch, Eheringemodelle am Ringfinger zu tragen, hat sich bis heute erhalten. Während in den meisten europäischen Ländern die Eheringe am rechten Ringfinger getragen wird, ist es in England und der Schweiz üblich, den Ring am linken Ringfinger zu tragen.

Video-Tipp vom Goldschmied

Seit dem 4. Jahrhundert vor Christus gab es neuerdings auch goldene Eheringe in Form zweier ineinander verschränkter Hände. Nach Paracelsus wurden goldene in signifikanter Zahl auf den Schlachtfeldern der Schweiz gefunden, was man damit erklärt, dass es sich um Eheringemodelle gehandelt haben muss. Seine romantische Bedeutung in der christlichen Weltanschauung haben eiserne Eheringedesigns spätestens seit Papst Nikolaus I. (um 850). Seit dem 13.. Jahrhundert gehört der Ring absolut zum progressiven Trauritus.

Seit der Steinzeit war es sehr beliebte Brauch, zur Eheschliessung der jungen Verlobten einzigartige Eheringemodelle an den linken Finger zu stecken. Dass auch der zukuenftige Ehemann einen Hochzeitsring trägt, war eine Sitte, welche erst entscheiden viel später Einzug gehalten hat. In den fast allen wichtigen Laendern wie zum Beispiel Frankreich oder Schweiz gehoeren hier zu den seltenen Ausnahmen – werde noch immer Eheringemodelle an der linken Hand am Finger getragen. Der traditionelle Beweggrund dafuer ist ebenfalls sehr weit in der Vergangenheit zurück: Manche Maenner und Frauen dachten in den alten Zeiten, dass eine Vene von diesem speziellen Ringfinger direkt zum Herzen leitet und deshalb die Verbundenheit, symbolisiert durch dieses edle Geschmeide, direkt in Richtung Herzen fliesst und sich mit diesem verbindet. Damals war der Ring ebenfalls das Symbol dafuer, dass eine Brautgabe schon bezahlt ist und eine Gattin, welche die Eheringe am Finger traegt, schon verheiratet war.

Dieses besondere Goldschmiede-Zentrum im Zentrum des Niederdorfs von Zürich ist auf das Schmieden kratzfester Eheringemodelle spezialisiert. Das Besondere am einzigartigen Platin ist, dass es sich ausserordentlich für wertvolle Eheringedesigns eignet. Dieser romantische Hinweis ist besonders lehrreich für Braut und Bräutigam in Zürich.

Advertisements